Übers Ofterschwanger Horn zur Höllritzer Alpe

Wir schreiben den 18. November und Schnee ist keiner in Sicht. Dafür herrscht bestes Bikewetter im Allgäu. Ideal für eine kleine Morgenrunde mit dem Mountain-Mike. Den Nebel im Illertal ließen wir auf dem Weg zum Allgäuer Berghof schnell hinter uns und auf der Hörnerkette brachte uns die Sonne ganz schön ins Schwitzen. Das Szenario dort oben war schon recht bizarr: Eingehängte Liftbügel, Schneekanonen und Fangzäune – aber alles auf der grünen Wiese. Hinunter ins Ostertal lotste ich uns dann auf einen Secret Trail, den nicht einmal Local Mike kannte. 🙂

Musik: Curly’s Revenge – Insouciance

Weil die Auffahrt zum Rangiswanger Horn über den Winter gesperrtes Naturschutzgebiet ist, fuhren wir das Ostertal noch ein Stückchen weiter und kämpften uns auf dem garstig steilen Karrenweg zur Höllritzer Alpe hinauf. Belohnt wurden wir dafür mit einem traumhaften Bergpanorama. Hinunter nach Gunzesried Säge bekam ich dann wieder was Neues gezeigt: Einen wunderschöner, teilweise auf einem Grat gelegenen Wiesenweg mit ebenso schönen Ausblicken. Am Schluß wurden wir dann noch von ein paar vereisten Stellen auf dem Fahrweg ins Gunzesrieder Tal ausgebremst, blieben aber sturzfrei. Eine tolle Tour und eine Wetteränderung ist nicht in Sicht. 🙂