9. Ehrenberg Burgenrennen

Wie im Vorjahr war ich auch heuer wieder beim Ehrenberg Burgenrennen, einem Bergsprint zur Festung Schlosskopf, am Start. 450hm auf 8km, diesmal mit neutralisiertem Start im Zentrum von Reutte, was nicht ganz optimal war und für ein paar gefährliche Situationen sorgte. Zum fliegenden Start in Ehenbichl hatte ich mich dann ganz gut positioniert, weil ich auf der ersten Waldpassage nicht ins Gedränge kommen wollte. Dafür musste ich jedoch das Anfangstempo der Spitzenfahrer mitgehen und drehte den Diesel-Motor prompt in den roten Bereich. Die drei flachen Abschnitte zwischendurch versuchte ich dann „zur Erholung“ nutzen, was sich aber als aussichtloses Unterfangen herausstellte. Gleichwohl kamen von hinten nicht mehr viele Fahrer an mir vorbei und auf den letzten zwei Kilometern konnte ich sogar noch Plätze gut machen.
Meine Zeit von 30:11min reichte dann am Ende sogar noch zum zweiten Rang in der AK3, 30 Sekunden hinter dem amtierenden Allgäuer MTB-Meister Franz Zwilcher vom VC Mindelheim. Bei der abschließenden, gut bestückten Tombola ging ich zwar leer aus, aber mit dem Ergebnis war ich nach der hemmungslosen Schlemmerei im Urlaub trotzdem ganz zufrieden. 😉

Musik: Gigi d Ambuoso – Ha-Ha-Ha-Ha-Hey

Veröffentlicht von

bbbaschtl

fährt Rennrad und Mountainbike im Allgäu

3 Gedanken zu „9. Ehrenberg Burgenrennen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s