6. Marchtal Bike Marathon

marchtal2014streckeSpäter Saisonstart gestern beim 6. Marchtal Bike Marathon. Nachdem ich mich wochenlang mit einer Erkältung herumgeplagt hatte, nur auf der Mittelstrecke mit 54km und 1.000hm. Angesagt waren Sonne und 20 Grad, entsprechend übersichtlich wurde die Sporttasche gepackt. Seltsamerweise türmten sich schon bei der Anreise immer mehr schwarze Wolken über der Schwäbischen Alb auf und pünktlich zum Einfahren goß es in Strömen. Supi, keine Überschuhe dabei, Schuhe naß, A**** naß und noch keinen Meter im Rennen gefahren. Eigentlich hatte ich schon keine Lust mehr, überhaupt zu starten. Nachdem ich aber nicht der Einzige vom RSC AUTO BROSCH Kempten war, durfte ich nicht kneifen. Bei der Startaufstellung vor dem Kloster Obermarchtal hörte der Regen dann aber auf und es ließen sich sogar ein paar blaue Stellen am Himmel ausmachen. Die Strecke war zu Beginn gut feucht und in der hektischen Startphase gab es einige Wegrutscher in den ersten Kurven. Einem Panikbremser in horizontaler Querfahrt konnte ich gerade noch durch die Wiese ausweichen. Das Feld der rund 400 Starter hatte sich dann aber recht schnell sortiert und in einer 4 – 10 Mann/Frau starken Gruppe ging das Gebolze los. Abgesehen von ein paar Metern Wiese verlief der Kurs zu 90% auf Forstwegen mit vielen kurzen Anstiegen und Abfahrten und zahlreichen Kurven. Am schönsten war die Passage durch das Wolfstal, einer ca. 2km langen kleinen Schlucht mit einem engen, flachen Weglein und einigen nicht einsehbaren Kurven, die „zumachten“. Am Schluss waren wir zu fünft in einer Gruppe, darunter ein Konkurrent meiner Altersklasse und zwei junge Burschen, die sich schon auf den letzten Kilometern ständig sinnlos attackierten. Da ich wusste, dass die Entscheidung auf der ansteigenden Zielgerade fallen würde und ich noch ganz gute Beine hatte, sparte ich mir die Kräfte erfolgreich für den Schlusssprint auf. 🙂

marchtal2014podium

Letztendlich war das dann hinter dem unschlagbaren Walter Marquardt (RV Concordia Burggen – Sport Manhard) der 2. Platz von 67 bei den Senioren 2 und insgesamt Rang 28 von 361 Klassierten. Fahrzeit: 2:01:24h. Passt.

Veröffentlicht von

bbbaschtl

fährt Rennrad und Mountainbike im Allgäu

5 Gedanken zu „6. Marchtal Bike Marathon“

  1. Top Ergebnis. Mit dem nassen Hintern wolltest Du bestimmt gaaaaanz schnell ins Ziel. Meinen Glückwunsch. Das ist, denke ich, aber auch einfach die Folge Deines fleißigen Trainings. Und somit mehr als verdient.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s