Zwift Indoor Cycling

Über die Indoor Cycling Plattform Zwift habe ich ja bereits hier berichtet. Seit Anfang November 2015 hat Zwift nun die Beta-Version verlassen und kostet jetzt 10 US-Dollar im Monat. Eine Trial-Version über 50km ist kostenlos. STRAVA-Premium-Mitglieder erhalten 2 Monate umsonst. Der Preis lohnt. Abgesehen davon, dass es jetzt sogenannte Workouts, d. h. detaillierte Trainingsprogramme, wie z.B. mehrwöchige Aufbauprogramme, FTP-Tests etc. gibt, boomt die Plattform ungemein. Jeden Tag gibt es Gruppenausfahrten und Rennen (Kalender). Am vergangenen Samstag waren bei einem 5-stündigen Event mit den Pros vom Team MTN Qhubeka permanent rund 600 Fahrer auf der Strecke.

Die Zwift-Programmierer sind sehr rührig und arbeiten ständig an Verbesserungen und Erweiterungen. Es gibt immer mehr individuelle Team-Kits, Streckenerweiterungen sind in Vorbereitung und sie haben Zeit und Muse für liebenswerte Details. So wurde zum amerikanischen Thanksgiving Day der Zwift-Zeppelin auf dem Watopia Rundkurs durch einen riesigen Truthahn ersetzt.

US-MTB-Pro Nathan Guerra broadcastet regelmäßig live und unterhaltsam Rennen und Events wie z.B das Dienstags-Abend-Rennen am 26.11.15. Die Zwift Riders Gruppe bei Facebook ist auf über 7.000 Mitglieder angewachsen und es gibt auch bereits einen deutschen Ableger. Der erste (englischsprachige) Zwift-Podcast ging auch bereits auf Sendung. Probiert es mal aus. Rolle fahren war noch nie so spannend, effektiv, unterhaltsam und sozial.