Fullgazz am Auerberg

Der Titel stimmt eigentlich gar nicht, denn ich war nicht auf dem Auerberg, sondern bin beim Auerberg-MTB-Marathon 2016 nur die Mittelstrecke „red“ über 47km und 570hm gefahren. Ziel war eine Podiumsplatzierung in der Altersklasse und es lief alles wie erhofft: Nachdem ich die hektische Startphase heil überstanden hatte, konnte ich am ersten Anstieg zur Mooshütte zu einer schnellen Gruppe aufschließen und mich dort bis zur Streckenteilung nach 18km „ausruhen“. Danach fand ich mich in einer vier Mann starken Verfolgergruppe wieder, aus der ich mich am Anstieg bei Ebenried löste und zu einer weiteren 4-Mann-Gruppe vorfuhr. Nach der Verpflegungsstation kostete mich die falsche Linienwahl in einer verschlammten Abfahrt den Anschluss und ich musste wieder auf meine ursprünglichen Begleiter warten, denn alleine hat man auf der extrem schnellen Strecke beim Auerberg-Marathon keinen Auftrag.

Revox800

Den letzten Kilometer auf einem kräftezehrendem Wiesenuntergrund fuhr ich von vorne und lies niemand mehr vorbei, was mir nach 1:37h Gesamtrang 16 von 159 Finishern und den Sieg in der AK Senioren 3 einbrachte. Der Garmin errechnete einen Schnitt von 29,4 km/h bei einem Durchschnittspuls von 164bpm. Mein Bergamont Revox Team von Andys Bikes & Parts lief wie geschmiert, aber das dürfte das schnellste MTB-Rennen gewesen sein, das ich je gefahren bin.   STRAVA-Link

Veröffentlicht von

bbbaschtl

fährt Rennrad und Mountainbike im Allgäu

2 Gedanken zu „Fullgazz am Auerberg“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s