Zwift Races

Zwift, die führende Radsport Indoor-Plattform, boomt. Das liegt nicht nur daran, dass sich Zwift ständig selbst weiterentwickelt (neue Strecken, zahlreiche Events, demnächst IOS-Integration, etc.) sondern auch an der „Zwift-Community“, die insbesondere bei der Organisation, Abwicklung und Auswertung von Gruppenausfahrten und Rennen auf Zwift äußerst aktiv ist.
Natürlich sind Wettkämpfe nicht Jedermanns Sache, insbesondere im Winter, der für ambitionierte Radsportler seit jeher nur Vorbereitung für die kommende Saison ist. Trotzdem macht das Rennen Fahren auf Zwift richtig Spaß. Gelegenheit dazu gibt es mittlerweile jeden Tag mehrfach. Zahlreiche private Organisatoren veranstalten die verschiedensten Wettkämpfe, von 5km-Rennen über Zeitfahrwettbewerbe bis hin zu 100km Rennen, auf flachen, hügeligen und bergigen Kursen, sowie in grundsätzlich 4 verschiedenen Leistungsklassen, so dass sich jeder mit gleich starken Fahrern messen, seine Leistung verbessern und ggf. in die nächsthöhere Klasse aufsteigen kann.

screenshot_brt_ttZentrale Anlaufstelle für die Rennergebnisse und Auswertung ist zwiftpower.com. Dort kann man dank detaillierter Auswertung der Rennergebnisse auch sehr anschaulich seine Leistungsentwicklung verfolgen.
Die Teilnahme an Zwift-Rennen ist simpel: Account bei zwiftpower.com anlegen, seine Leistungsklasse anhand des eigenen FTP-Werts bestimmen (D bis 2,5 w/kg, C bis 3.2 w/kg, B bis 4 w/kg, A über 4 w/kg) und nach dem Login auf dem „Ride-Screen“ in Zwift das gewünschte Rennen auswählen (und natürlich vorher die jeweiligen Regeln des Rennens zur Kenntnis nehmen und beachten).

kiss-06-12-2016-zwift-power-kiss-europe-http___www-zwiftpower-com_v2_race-php_id1970
Eine neue Dimension hat das Rennen Fahren auf  Zwift dadurch erreicht, dass sich mittlerweile zahlreiche Renn-Teams gebildet haben, die nicht nur äußerlich durch einheitliche Teambekleidung auftreten, sondern auch versuchen, durch gezielte Renntaktik, die besten Ergebnisse zu erzielen, so wie Profi- und A-Amateurteams im „echten“ Leben. Ich darf für das Team Vision Cycling fahren, das z. B. mehrere geschlossene Chat-Kanäle auf Discord betreibt, auf denen wir uns vor, während und nach den Rennen untereinander und mit dem jeweiligen „Director Sportive“ austauschen. Das motiviert und verpflichtet nicht nur zusätzlich, sondern man kann in den Rennen sowohl auf die Hilfe der Teamkollegen bauen, als auch selbst diesen zum Erfolg verhelfen.

Einige Rennen, derzeit vor allem die Dienstags- und Donnerstags-Abend-Rennen der KISS EU – Serie, werden von Zwift-Urgestein Nathan Guerra, einem US-MTB-Pro und Inhaber vom Team Vision Cycling, live auf Twitch, Youtube, beam.pro und der Zwift-Facebook-Seite übertragen. Hier bekommt mein einen schönen Einblick in die Zwift-Rennszene und in Sachen Spannung stehen die Übertragungen Eurosport etc. in nichts nach. Ganz neu ist die ZwiftOnBoard-Funktion: Hier werden Live-Streams einzelner Rennfahrer incl. deren Webcam in die Übertragung eingespielt und man sieht, wie sie tatsächlich kämpfen und leiden. Unterhaltsam und motivierend zugleich. Schaut es Euch an. 🙂

Veröffentlicht von

bbbaschtl

fährt Rennrad und Mountainbike im Allgäu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s