Dauertest CUBE LITENING C:62 Race Disc – 1.000km

So, die ersten 1.000km sind durch, genauer gesagt 1.044km mit 12.126hm. Hat etwas länger gedauert, weil sich im Februar ein Draußen-Fahren im Allgäu wegen permanentem Wechsel von Schnee, Eis und Regen nicht aufgedrängt hat. Zu berichten gibt es eigentlich nicht viel. Das Rad läuft problemlos. Einziger Defekt bislang war heute nach 950km ein Platten hinten, weil sich ein gemeiner Metallspan in Mantel und Schlauch gebohrt hat. Dafür kann das Rad aber nix. Die Steckachse hinten hat keinen Schnellspanner, d.h. man braucht zum Radausbau einen 6er-Innensechskant, aber den habe ich am Multitool ohnehin immer dabei. Die Di2 habe ich nach wie vor im Semi-Shift-Modus eingestellt und komme damit gut zu Recht. Der Di2-Akku hat laut Anzeige am Garmin Edge 1000 aktuell noch 50% Kapazität. Die Scheibenbremsen möchte ich nicht mehr missen. Macht einfach mehr Spaß, weniger, später und kräftiger bremsen zu können. 🙂

Update 31.03.2018: 1.810km

Veröffentlicht von

bbbaschtl

fährt Rennrad und Mountainbike im Allgäu

Ein Gedanke zu “Dauertest CUBE LITENING C:62 Race Disc – 1.000km”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.