Dauertest CUBE LITENING C:62 Race Disc – 11.110km

Schnee, Eis und versalzene Straßen bescherten dem Renner eine längere Zwangspause. Die wurde zunächst genützt, um nach 8.495km und 98.226hm die original verbauten Shimano L02A Resin Bremsbeläge gegen identische neue auszutauschen. Bisschen Belag war zwar noch drauf, aber die Bremshebel hatten doch schon zu viel leeren Hebelweg. Interessanterweise waren die Beläge vorne und hinten etwa gleich stark abgefahren (auf dem Bild links die vorderen, rechts die hinteren Beläge), während ich an den MTBs bisher immer hinten einen deutlich höheren Verschleiss hatte.

l02a-belaege2

 

Bei Kilometer 10.029 wurden der Newmen Evolution R.32 Laufradsatz gegen den Newmen Evolution R.25 Laufradsatz (selbst gewogen mit 1.510g statt angegebenen 1.450g) mit Conti GP 5000 in 25mm und tubolito Schläuchen getauscht. Den Conti GP 4000 in 28mm auf dem alten Laufradsatz trauere ich zwar ein bisschen nach, denn die lagen gefühlt satter und sicherer auf der Strasse als die 3mm schmälere Version, aber dafür wiegt der neue Laufradsatz incl. Dura-Ace Discs in 160mm und Ultegra 11-30-Kassette mit 2.590g knapp 300g weniger als der alte und 300g weniger bewegte Masse am Rad sind im hügeligen Allgäu nicht zu verachten. Ansonsten gibt es nichts zu berichten, außer dass die Möhre seit 11.110km und 130.039hm nach wie vor tadellos läuft.

Veröffentlicht von

bbbaschtl

fährt Rennrad und Mountainbike im Allgäu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.